Schlagwörter

, , ,

Seit Beginn der Booster-Kampagne sind in der Schweiz in nur 4 Wochen 1000 Menschen unerwartet verstorben.

Ein Vergleich der Daten der verabreichten Booster-Dosen mit der zu erwartenden Übersterblichkeit bei den über 65-Jährigen legt ein erschreckendes Muster offen. Exakt mit dem Beginn der Booster-Impfungen begann die Übersterblichkeit stark anzusteigen. In nur 4 Wochen sind gesamthaft 1000 Menschen mehr gestorben als statistisch für diese Jahreszeit zu erwarten wäre. Auch die Corona-Todesfälle steigen seit Beginn der Booster-Impfungen auffällig an, allerdings mit einer geringeren Rate als die Übersterblichkeit.