Schlagwörter

, , ,

Die olivgrün-rote Kriegskoalition in Berlin will während der nächsten fünf Jahre 100 Milliarden für die Bundeswehr zusätzlich zum normalen Etat aufwenden. Ein Grossteil davon wird in die US-Waffenindustrie fliessen, von der man zum Beispiel den F35-Kampfjet kaufen will, der unverhältnismässig teuer und ziemlich umstritten ist. Dafür will ihn jetzt die halbe Welt kaufen. Sind wir von den Impfungen alle gaga geworden? So soll der «notleidende» (hahaha) Militärisch-Industrielle-Komplex der USA wieder einmal mit deutschen (und Schweizer) Steuergeldern unterstützt werden. Dafür freuen sich die Aktionäre der Rüstungsfirmen – des einen Freud, des anderen Leid …

Sie ruinieren Deutschlands Wirtschaft mit irrsinnigen Sanktionen, die uns mehr schaden als Russland. Wir sollen frieren, ohne Strom, um Russland zu schaden. Landesverräter wie der ehemalige Sonderbotschafter, Unterhändler und EU-Beitrittsturbo der Schweiz, Tim Guldimann, der ein Leben lang vom Schweizer Staat alimentiert wurde, findet, die Schweizer Neutralität könne man gleichentags abschaffen. Gut, hat er mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.

Aber das dicke Ende steht uns noch bevor. Nämlich dann, wenn in fünf Jahren hohe Zinsen für den 100-Milliardenkredit fällig werden. Nicht zu vergessen, dass auch die anderen Hilfen für alle Nicht-Deutschen nur aus Krediten bezahlt werden können. Aber das wird erst in einigen Jahren spürbar, wenn die Kreditverträge auslaufen und die Zinsen hoch sind. Das heisst, unsere Regierung drückt uns jetzt die Pflicht auf, in der Zukunft dafür zu zahlen, was jetzt verbrochen wird. Vielleicht heisst die Steuer dann Lastenausgleich oder Ukraine-Soli?

https://transition-news.org/ist-deutschland-von-sinnen